Klassischer Apfelstrudel

eine österericische Spezialität, die nicht nur mehr Omas backen können


Zutaten

  • 250g Mehl (glatt)

  • 1TL Öl

  • 1TL Essig

  • 1Stk Ei

  • 1Prise Salz

  • 0.125 l Wasser (lauwarm)


Zutaten für die Füllung


Zubereitung

  1. Für den Teig das Mehl auf ein Nudelbrett sieben, in der Mitte eine Grube machen, mit einem Messer Öl, Essig, Salz, Ei und nach und nach lauwarmes Wasser einrühren.

  2. Den Teig mit der Hand so lange rasch kneten oder abschlagen, bis er seidig glatt ist.

  3. Den Teig auf eine bemehlte Stelle des Nudelbretts legen, dünn mit Öl bestreichen und mit einer vorgewärmten Schüssel bedecken. Mindestens 1/2 Stunde rasten lassen, dabei die Schüssel zwei- oder dreimal wechseln.

  4. Ein großes Baumwolltuch auf einem Tisch ausbreiten, dünn mit Mehl bestäuben. Den Strudelteig in die Mitte legen, etwas ausrollen und mit Hilfe der Handrücken vorsichtig ausziehen, bis er hauchdünn und durchsichtig ist. Die dicklichen Ränder abschneiden.

  5. Für die Fülle die Brösel hell rösten und mit den Nüssen vermischen. Äpfel schälen,entkernen und dann blättrig schneiden oder hobeln. Rosinen waschen, Butter zerlassen.

  6. Den ausgezogenen Strudelteig zu zwei Dritteln mit Bröseln bestreuen und mit Äpfeln belegen. Zucker, Zimt und Rosinen darüberstreuen, die Ränder aufschlagen und das restliche Teigdrittel überschlagen. Mit der Butter beträufeln den Strudel locker einrollen, auf ein eingefettetes Backblech legen und bei 180-200°C ca. 30-40 Minuten backen.

© Kulinarische Abenteuer

Impressum & Datenschutzrichtlinien