Erdbeer - Joghurt Torte zum Muttertag

Saftig, fruchtig und festlich


Zutaten

Für den Biskuitboden:

• 4 Eier

• 12 dag Kristallzucker

• 1 TL Vanillezucker

• ½ Zitrone

• 7 dag glattes Mehl

• 6 dag Weizenstärke oder Maizena

• 5 dag Butter

• 1 Prise Salz

Für das Püree und die Einlage:

• 80 dag Erdbeeren

Für die Creme:

• 2/3 vom Erdbeerpüree

• 35 dag Joghurt

• 10 dag Staubzucker

• 8 Blatt Gelatine

• 1 TL Zitronensaft

• 30 dag Schlagobers

Für die Glasur:

• 1/3 vom Erdbeerpüree

• 1 TL Staubzucker

• 3 Blatt Gelatine100g Butter



Zubereitung

  1. Backrohr auf ca. 180 Grad vorheizen. Butter schmelzen.

  2. Zitrone waschen und die Schale fein abreiben. Mehl und Weizenstärke vermischen. Einen passenden Tortenreifen mit Backtrennpapier eindrehen oder Tortenform mit Butter ausstreichen ind mit Mehl ausstreuen.

  3. Eier mit Kristallzucker, Vanillezucker, einer Prise Salz und Zitronenschale aufschlagen. Die Rührschüssel in ein passendes Gefäß mit heißem Wasser stellen und die Masse darin auf kleiner Flamme (das Wasser darf keinesfalls kochen) mit dem Schneebesen weiter schlagen, bis sie lauwarm ist (dauert nur wenige Minuten).

  4. Rührschüssel aus dem Wasser nehmen und die Masse so lange Weiterschlagen bis sie wieder abgekühlt und cremig ist. Mehlmischung behutsam unterheben und die noch heiße Butter vorsichtig untermengen.

  5. Die Masse in die Springform füllen und 35-40 Minuten backen. Torte mit Kristallzucker oder Mehl bestreuen, mit Backtrennpapier abdecken, umdrehen und auskühlen lassen. Biskuitboden aus der Springform nehmen und mit einem Sägemesser zweimal horizontal durchschneiden, sodass 3 Böden entstehen.

  6. Erdbeeren waschen, putzen und gut abtropfen lassen. 40 dag davon (und zwar die weniger schönen Exemplare) für das Erdbeerpüree reservieren, den Rest für die Einlage verwenden. Einen Biskuitboden mit einem Tortenreifen umstellen und die schönen Erdbeeren kreisförmig darauflegen, die restliche Böden in Klarsichtfolie einpacken und tiefkühlen.

  7. Restliche Erdbeeren mit einem Mixstab purieren oder durch ein Haarsieb streichen. Sämtliche Zutaten für die Creme bereitstellen, damit rasch gearbeiten wenden kann. Gelatine in Wasser einweichen. Das Schlagobers steif schlagen. Purierte Erdbeeren, Joghurt, Staubzucker und Zitronensaft glattrühren. Die eingeweiche Gelatine ausdrücken und in wenig heißem Wasser schmelzen. Die glatt gerührte Joghurtcreme in die aufgelöste Gelatine rühren. Ein Drittel vom Obers fest in die Grundcreme rühren, den Rest behutsam unterziehen. Creme sofort auf den Biskuitboden mit Erdbeeren füllen und die Torte 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen, damit die Creme gut stockt.

  8. Für die Glasur die Gelatine in kaltem Wasser einweichen (ca. 5 Minuten). Restliche Erdbeerpüree mit Staubzucker verrühren. Gelatine gut ausdrücken, über Wasserdampf auflösen und mit Erdbeerpüree verrühren. Mit dieser Glasur die gut gekühlte Erdbeerjoghurttorte übergießen. Glasur sofort glatt streichen. Torte noch einmal in den Kühlschrank stellen bis die Glasur fertig ist. Tortenreifen mit einem kleinen, glatten Messer vom Rand der Torte lösen und nach oben aziehen.

Die Arbeit lohnt sich - diese Torte wird jeden Tag zu einem Festtag verzaubern und jeder wird vom Geschmack begeistert sein.


Eine Geschichte:

Während des amerikanischen Bürgerkriegs half Ann Reeves Jarvis, die in ihrer örtlichen Gemeinde als "Mutter Jarvis" bekannt war, bei der Gründung von "Muttertags-Arbeitsklubs", um auf die schlechten Gesundheitsbedingungen in ihrer Gemeinde aufmerksam zu machen.


Der Tag, den wir heute als Muttertag kennen, geht auf die Bemühungen von Ann Jarvis' Tochter Anna zurück. Anna sah, wie tapfer sich ihre Mutter dafür einsetzte, dass Mütter die Anerkennung bekommen, die sie verdienen. Sie machte es zu ihrer Lebensaufgabe, den Muttertag in den nationalen Kalender aufzunehmen.


1914 erklärte Präsident Woodrow Wilson den Muttertag zu einem nationalen Feiertag, der jedes Jahr am zweiten Sonntag im Mai begangen werden sollte.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Krensuppe